Nach schwieriger Anreise durch einen Unfall bei Duisburg Steinkohle kamen wir erst um 12:25h in Orsoy an. Dank der Trainer von Orsoy konnten wir den Anstoß eine viertel Stunde nach hinten verschieben, sodass wir uns zumindest noch vernünftig aufwärmen konnten. Die klaren Aufgaben die vor dem Spiel verteilt wurden, wurden zu Beginn auch umgesetzt. Infolge dessen hatten wir sehr viele Ballgewinne am gegnerischen Strafraum und konnten Orsoy immer wieder in Bedrängnis bringen. Alleine wurden wir nicht zwingend genug im Strafraum, da die Zonen in der Box in den ersten Minuten nicht immer besetzt waren. Orsoy kam nur über lange Bälle zu Aktionen nach vorne, wobei wir mit ein bisschen Pech auch 2 Gegentore hätten bekommen können, aber da war unsere Nathy hellwach und konnte die 1-1 Duelle für sich entscheiden. Mitte der ersten Halbzeit wurde Gloria für Bleona eingewechselt, nicht weil Bleona schlecht gespielt hat, sondern weil wir die starke Orsoyer Verteidigerin mit der Nummer 2 unter Druck setzen wollten. Dies gelang in der ersten Halbzeit noch zu wenig, da Gloria so überrascht davon war das ihre Verteidigerin trotzdem immer mit ihr ging und sie dann gegen 2 Gegenspielerinnen stand. Wir belohnten uns leider nicht nach den zahlreichen guten Tormöglichkeiten in der ersten Hälfte und gingen mit einem 0:0 in die Kabine.
2. Halbzeit: Wir nahmen uns viel vor für die zweite Hälfte, wir wollten dort weiter machen wo wir aufgehört hatten. Doch die ersten 5 Minuten gelang es uns nicht, sodass Orsoy wiederum zu 2 guten Möglichkeiten kam, jedoch scheiterten sie wieder an unserer sehr gut aufgelegten Nathy. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und übernahmen die Kontrolle erneut. Das Spiel fand eigentlich nur in der Hälfte von Orsoy statt, denn Orsoy gelang es in 80 Minuten nicht, einen vernünftig herausgespielten Angriff zu starten. Es dauerte bis zur 70. Minute bis wir durch eine sehr gute Kombination im Mittelfeld endlich die Nummer 2 von Orsoy durch einen Doppelpass ausspielten und Gloria frei vorm Tor auftauchte und sehenswert verwandelte. Man spürte die Freude und den abfallenden Druck in der Mannschaft. „Noch 10 Minuten!“, ahnten alle auf und neben dem Platz…Doch diese Warnung kam nicht an, wir feierten noch alle das Führungstor und so kam es, das dieser eine lange Ball von Orsoy unsere komplette 4er Kette aus dem Spiel nahm und Orsoy nur 2 Minuten nach unserer Führung zum Ausgleich kam. Jetzt waren wir wieder wach, bräuchten 2 Minuten um uns wieder zu sortieren und liefen die letzten Minuten nur noch auf das Tor von Orsoy an. Leider kamen wir zu keiner klaren Gelegenheit mehr, da der Libero von Orsoy sehr geschickt jeden zu weit vorgelegten oder schlecht angenommenen Ball ablief und klären konnte. Am Ende stand ein 1-1 mit dem wir nicht zufrieden waren, teile der Mannschaft waren sauer auf sich und das Ergebnis und das nicht ganz zu Unrecht! Jedoch hat jede Spielerin von Nummer 1 bis 13 ein gutes Spiel gezeigt, die spielerischen Dinge aus dem Training umgesetzt und gezeigt das wir in der U17 Liga richtig aufgehoben sind. Wir haken das Spiel als Erfahrung ab und geben weiter Vollgas im Training und in den Spielen. Wir haben noch eine Chance uns vor Weihnachten zu belohnen und das werden wir wieder versuchen im letzten Heimspiel dieses Jahr gegen Pfalzdorf ?