Am kommenden Wochenende sind sie dann alle wieder im Einsatz, von der U13 bis zu den Damen, und die Eltern atmen auf – die Kinder sind an der frischen Luft!!

U13:
Spielt als erstes, am Samstag um 13:15 Uhr auswärts gegen HoHa. Die stehen auf dem zweiten Platz mit einem Punkt mehr auf dem Konto als unsere Frösche. Doch morgen stehen die Zeichen auf Überlebenskampf. Da die U17 extrem geschwächt ist durch viele Krankheiten und Verletzungen, müssen alle Teams „nach oben“ abgeben. Das beginnt bei der U13, KÄMPFERHERZEN Soldirarität bedeutet in diesem Fall dass die U13 Spielerinnen an die U15 abstellt. Wünschen wir unseren Jüngsten daher besonders viel Erfolg und Kraft!

U15:
Schlag auf Schlag geht es weiter am Duvenpoll. Direkt im Anschluss an die U13 treffen die U15 Mädelzzzz auf die JSG Sevelen-Issum. Bereits im letzten Jahr traf man in einem spannenden Spiel aufeinander, welches die Kämpferherzen für sich entscheiden konnten. Ebenso spannend wird es wohl auch morgen zugehen, rangiert man doch in der Tabelle punktgleich beieinander.
Wir wünschen der U15 viel Erfolg!

U16:
Besonders hart trifft der erforderliche Aderlass unsere U16, die ja als 11er in der B-Juniorinnen Liga spielt.  Dort haben sie bisher nur einen Punkt holen können, auch weil sie ständig die U17 unterstützen müssen, die von Beginn der Saison an mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat. Aber das TFZ rückt zusammen! Da drücken wir gerade der U16 besonders stark die Daumen morgen, spielen sie doch auswärts (13:30 Uhr) gegen die starken Kevelaerer. Gott sei Dank kommt es dort nicht  zum Schwesternduell der Helmus Mädchen. Rome ist seit dieser Spielzeit bei uns und zählt schon zum erweiterten Kader der U17, da dort großer Personalnotstand herrscht wird sie morgen bei der U17 zum Einsatz kommen und nicht ihrer ältere Schwester Gilian gegenüber stehen. Wir  hoffen auf ein glückliches Spiel.

U17:
Der Meister aus Essen kommt zum „Sechspunktespiel“ an die Antoniterstraße (16:00 Uhr) und angesichts der katastrophalen personellen Situation der U17 kommt der Meister sehr ungelegen. Nur dank der Unterstützung der U16 ist das Regionalligateam überhaupt spielfähig. Nun wird sich zeigen wie gut das Team die Ausfälle von mehreren Leistungsträgern verkraften kann. Wir drücken die Daumen!

Damen:
Die Damen reisen dann am Sonntag nach Mülheim wo sie auf den Tabellennachbarn SV Heißen treffen. Die sind genau drei Punkte vor und unsere sehr jungen Damen zeigten zuletzt ansteigende Form. Ob das junge Team Konstanz zeigen kann und auch hier wieder punktet wissen wir dann spätestens um 17:00 Uhr denn um 15:00 Uhr ist Anstoß. Auch den Seniors VIEL ERFOLG!!